10 Jahre moveeffect:

10 Top-Learnings im betrieblichen Gesundheits­management

Unsere Anfänge

Seit 26. März 2013 ist moveeffect bestrebt danach, Inspiration, Motivation und Antrieb für betriebliches Gesundheitsmanagement in der Arbeitswelt als festen Bestandteil zu implementieren. Wichtige Entscheidungen, prägende Momente und lehrreiche Entwicklungen formen dieses Jahrzehnt.

Vor 10 Jahren wurde moveeffect nach persönlich prägenden Erlebnissen von unserem Geschäftsführer Dr. Roman Heinzle ins Leben gerufen. Was damals als reines Charity-Projekt begann, hat sich heute zu einem erfolgreichen Unternehmen im Bereich betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) entwickelt. Doch werfen wir zunächst einen Blick zurück auf Meilensteine, die uns auf unserem Weg zum etablierten BGM-Anbieter begleitet haben:

  • Unser erster Meilenstein ist die Gründung von moveeffect im Jahr 2013. Damals war es unser Ziel, als reines Charity-Projekt Unternehmen dabei zu helfen, die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter:innen zu verbessern. Heute sind wir stolz darauf, eine Vielzahl an Kund:innen zu betreuen und ihnen bei der Umsetzung von BGM-Maßnahmen zur Seite zu stehen.
  • Ein weiterer Schritt war der Start der Zusammenarbeit mit unserem langjährigsten Kunden Liebherr im Jahr 2014. 
  • Es folgte die Auszeichnung als „Linzer des Jahres“ im Jahr 2014. Diese Anerkennung hat uns gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und unsere Arbeit geschätzt wird.
  • Unser vierter Meilenstein war die Namensänderung von „Charity Running“ in „moveeffect“ im Jahr 2016. Roman Heinzle startete in diesem Jahr voll durch und widmete sich seinem Herzensprojekt von nun an Vollzeit. 
  • Auch die Aufnahme von Investor:innen in unser Unternehmen im Jahr 2018 war ein großer Schritt. Dies hat uns ermöglicht, unsere Vision und Mission zu erweitern und unsere Angebote zu verbessern. 2021 wurde daraufhin die zweite Investor:innenrunde abgeschlossen.

     

Weitere Meilensteine, die wir erreicht haben, sind die Eröffnung unseres zweiten Standorts in Wien im Jahr 2021 und schließlich die Ehrung von Dr. Roman Heinzle mit der hohen Auszeichnung zum „Österreicher des Jahres“ in der Kategorie Digitalisierung. 

moveeffect heute: 360-Grad Lösung für betriebliches Gesundheitsmanagement

Mittlerweile kann moveeffect stolz eine 360 Grad-Lösung vorweisen, die das Gesundheitsmanagement eines jeden Unternehmens in der On- und Offline-Welt verbindet und Mitarbeitende auf ihrer individuellen Reise hin zu einem gesunden Arbeitsplatz abholt und begleitet. Besonders freuen wir uns auch über die Entwicklung des Corporate Health Cockpits, welches die Planung und Steuerung für BGM-Manager:innen vereinfacht und eine Messbarkeit der Maßnahmen ermöglicht.

Von der 0 Grad hin zur 360 Grad Lösung gibt es einige Learnings, die sich in den 10 Jahren angesammelt haben, auf die heute reflektiert zurückgeschaut werden kann.  Selbstverständlich möchten wir Ihnen diese nicht vorenthalten. Um Ihnen einen umfassenden Überblick zu geben, haben wir unsere Top 10 Learnings zusammengesammelt, die verschiedene Geheimnisse erfolgreicher, gesunder Unternehmen beleuchten. Die untenstehenden Teaser bieten Ihnen einen kurzen Einblick in das Thema, wenn Sie mehr erfahren möchten, finden Sie zukünftig vertiefende Informationen am Ende des Learnings verlinkt. 

Unsere Top 10 Learnings

Learning No.1: Hybride Angebote

Wie, wann und in welchem Rahmen betriebliches Gesundheitsmanagement online oder offline angeboten werden sollte, ist ein großes Learning, welches wir nach 10 Jahren moveeffect abstecken können. Wann macht denn ein physisches oder digitales Angebot Sinn? Mehr dazu erfahren Sie in dem Artikel:


„Digitales bgm oder doch analog? Wir sagen hybrid!“

Learning No. 2: Motivation

Motivation ist der Treibstoff für eine erfolgreiche, betriebliche Gesundheitsförderung. Denn ohne die richtige Motivation bleiben viele gute Vorsätze und Maßnahmen oft auf der Strecke. Für langfristig gesunde Mitarbeiter:innen ist es daher wichtig, gezielt auf Motivation zu setzen und diese bewusst bei Ihren Mitarbeiter:innen zu aktivieren. Wie Ihnen dies gekonnt gelingt und was es dabei zu beachten gibt finden Sie hier:


„Betriebliche Gesundheitsförderung & Motivation:  So motivieren Sie Ihre Mitarbeiter:innen nachhaltig“

 

Learning No. 3: BGM und Kultur

Wie hängt betriebliches Gesundheitsmangagement mit der Unternehmenskultur, Corporate Social Responsibility (CSR) und Nachhaltigkeitsthemen zusammen? Unsere Erfahrung zeigt: Unternehmen, die sich um die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter:innen kümmern, tragen nicht nur zur Steigerung der Arbeitszufriedenheit und Produktivität bei, sondern zeigen auch Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt. Die betriebliche Gesundheit sollte aus heutiger Sicht nicht mehr isoliert betrachtet werden, sondern fundamental in Unternehmenswerte eingebunden werden und maßgeblich Themen der Nachhaltigkeit und Unternehmenskultur mitprägen:

„Unternehmenskultur und BGM: Wie eine positive Kultur Nachhaltigkeit, CSR & Gesundheit fördert“

 

Learning No. 4: Multiplikator:innen

Die wichtigste Rolle eines/einer Multiplikator:in ist es, die nötige Motivation und Begeisterung für Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz an die Mitarbeiter:innen zu vermitteln, damit ein motivierter Start und eine anspornende Kultur zum Arbeitsalltag wird. Vollste Unterstützung und gute Begleitung soll gelernt sein! Seitens der Multiplikator:innen und natürlich ebenso seitens moveeffect. Nach langjähriger Erfahrung haben wir nun dazu einige Learnings hervorgebracht. Mehr dazu erfahren Sie in dem Artikel:


„Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz: So begleitet moveeffect die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter:innen“

Learning No. 5: Personalisierung

The Future is … individualisiert, persönlich und vor allem auch vielfältig! Während noch vor wenigen Jahren reine Kursangebote in der BGF geboomt haben, so ist modernes, betriebliches Gesundheitsmanagement durch individuelle Lösungen geprägt, die Mitarbeiter:innen direkt ansprechen und aktiv miteinbinden. Digitale BGM-Tools können hier besonders gut unterstützen, indem sie On- und Offlinewelt verbinden und Ihre Belegschaft niederschwellig und persönlich erreichen. Mehr zum Thema Erreichbarkeit und Inklusion Ihrer Mitarbeiter:innen in einer modernen Arbeitsumgebung erfahren Sie hier:


„Firmenfitness und BGF-Angebote: So schaffen Sie Inklusion und Erreichbarkeit!“

 

Learning No. 6: Automatisierung

Händische Arbeit, mühselige Prozesse und langwieriges Eintragen in Excellisten. So sieht nicht die Zukunft des BGMs aus! Automatisierung hallo! Wie unser digitales Cockpit Handarbeit automatisiert und was das für die Arbeitswelt bedeutet, erfahren Sie in unserem Artikel:


„Excel adé! Jetzt bringt moveeffect’s Cockpit Entlastung ins betriebliche Gesundheitsmanagement“

 

Learning No. 7: Messbarkeit

Durch die Analyse von Kennzahlen (KPIs) lässt sich die Wirksamkeit von Maßnahmen im betrieblichen Gesundheitsmanagement messbar machen und gezielt optimieren. Wie kann man den Erfolg von Maßnahmen im betrieblichen Gesundheitsmanagement nun konkret messen? Der PDCA-Zyklus bietet eine bewährte Methode zur Planung, Durchführung, Kontrolle und Anpassung von Gesundheitsmaßnahmen. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie mit dieser Methode eine effektive Gesundheitsförderung im Unternehmen umsetzen können.

COMING SOON

Learning No. 8: Kommunikation

Gemeinsame Ziele, gemeinsame Themen, gemeinsame Kommunikation. Aus 10 Jahren moveeffect haben wir vor allem eines gelernt: Unternehmen brauchen eine Plattform zum sozialen Austausch untereinander, zur Kommunikation an Mitarbeiter:innen und vieles mehr. Damit der gemeinsame Weg zu mehr Gesundheit und Produktivität sicher gelingt. Wie Kommunikation mit Mitarbeiter:innengesundheit zu tun hat und wie Sie sich kommunikativ auf der moveeffect App und im Cockpit austoben können erfahren Sie hier:

COMING SOON

Learning No. 9: Verhaltensänderung

Gesundes Verhalten benötigt langfristige Verhaltensänderung. Wie kann man Mitarbeiter:innen darin unterstützen, gesunde Routinen am Arbeitsplatz zu etablieren? Eine niederschwellige Herangehensweise kann dabei helfen, auch jene Belegschaft zu erreichen, die bisher wenig Interesse an Gesundheitsthemen hatten. Erfahren Sie, wie Sie mit einfachen Tipps und Tricks gesunde Gewohnheiten in den Arbeitsalltag Ihrer Mitarbeiter:innen integrieren können.

COMING SOON

Learning No. 10: Mental Health

Unsichere Zeiten erhöhen die Belastung und den Druck auf Mitarbeiter:innen. Das Thema Mental Health rückt daher immer mehr in den Fokus von Unternehmen. Wie kann betriebliches Gesundheitsmanagement hierbei unterstützen? Erfahren Sie mehr über die Bedeutung von Mental Health und präventive Maßnahmen für ein gesundes Arbeitsumfeld:

COMING SOON

Wir sind stolz auf all das, was wir erreicht haben und möchten uns bei unseren Kund:innen, Partner:innen und Mitarbeiter:innen bedanken, die uns auf diesem Weg begleitet und tatkräftig unterstützt haben. Wir freuen uns auf die weitere Geschichte von moveeffect und hoffen, mit unserem Wirken auch zukünftig einen entscheidenden Impact für Mitarbeitergesundheit leisten zu dürfen!

Share this :